6 Gedanken zu „QDI Explorer P5I430VX V3.0 S3.1 Intel VX Socket 7 Motherboard

  • 14. April 2017 um 16:52
    Permalink

    edit:
    warum der Text von mir teildurchgestrichen ist, weiß ich nicht. Er gilt wie zu lesen ist.
    Ecki

    Antwort
  • 14. April 2017 um 16:50
    Permalink

    @Karsten:

    danke für den link, genau dies hatte ich gesucht, hat auch gefunzt, erst danach habe ich die CPU gesetzt und dann im BIOS korrekt eingetragen. Toll! Und ein 64mB-Riegel wird erstmal probeweise verbaut…

    Vielleicht für alle, die dies Board haben und Ähnliches vorhaben:
    Im Übrigen ist offenbar nicht egal, WAS ich BIOS unter dem SpeedEasy-Setup eingestellt ist. Es handelt sich übrigens um ein jumperloses board. Also im BIOS entweder

    SpeedMode=SpeedEasy, CPU Speed=200, Voltage=AUTO
    oder
    SpeedMode=Jumper Emulation, BUS Clock=66, Multiplier=3,CPU Voltage=AUTO.

    Erstere wird nach jedem Neustart im BIOS „vergessen“, dh. „security“-Einstellungen sind automatisch gesetzt, darüberhinaus bootet das board NUR, wenn gleichzeitig die Taste gehalten wird, wonach man dann wieder im BIOS die korrekten Einstellungen vornimmt. Zweitere scheint im BIOS Bestand zu haben (momentaner Stand meiner Tests).

    by the way: die CPU wird trotz Lüfter gut warm, muss ich da ggf. die Lüftung optimieren (stärkerer Lüfter/größerer Kühlkörper/…/)?

    Schöne Ostern,
    Gruß
    Ecki

    Antwort
    • 17. April 2017 um 13:35
      Permalink

      edit:
      egal wie die BIOS Einstellung lautet

      SpeedMode=SpeedEasy, CPU Speed=200, Voltage=AUTO
      oder
      SpeedMode=Jumper Emulation, BUS Clock=66, Multiplier=3,CPU Voltage=AUTO

      die Einstellungn werden IMMER „vergessen“; das board startet nicht, immer nur wenn gleichzeitig Taste beim booten gedrückt gehalten wird, und dann kommt nan in´s BOIS. Außerdem wird der CPU-Kühler zu heiß.
      –> Fazit: der Pentium 200MHz mmx wird irgendwie nicht richtig erkannt, fliegt also wieder ´raus…

      Antwort
  • 13. April 2017 um 12:46
    Permalink

    Hi @all,
    ich besitze die Vorversion dieses boards: „P5I430VX-250DM EXPLORER II“ mit einem Pentium 75 sowie 32mB RAM (4×8). Einige Fragen hierzu:

    – kann ich einen Pentium 200 MMX einsetzen (im Manual erlaubt, aber wird das vom (alten, nicht geflashten) BIOS unterstützt?

    – falls nicht: wer kann mir ein aktuelles BIOS (v2.3 and Flash Utility; „VXDM_V23.ZIP“) vermachen, in dem offenbar modifiziert wurde:
    a. Support Intel PP/MT MMX CPU, AMD K5 PR133/150/166 and K6 PR2-166/200 CPUs
    b. Support Multi-booting (CDROM, SCSI, C, D, E, F, A) and LS-120 floppy drive booting.
    Ich habe endlos die SuFu genutzt, alles ergebnislos.

    – können 128mB RAM (4 Riegel x 32; 8Mx36er, lt manual ja, funzt es aber mit altem BIOS) ODER ein Riegel 128mB eingebaut werden (lt manual nein, evtl. mit neuem BIOS ja?)

    Danke für Antworten, Gruß
    Ecki

    Antwort
    • 14. April 2017 um 01:53
      Permalink

      Ob die CPU bei dir unterstützt wird, findest du heraus, wenn du die CPU in dem Board startest! Vorher die Spannung korrekt jumpern und versuchen.

      Neueres BIOS gibts hier: http://www.elhvb.com/mobokive/Archive/Qdi%20-%20Legend/bios/socket_7/index.html

      Probier doch einfach aus, ob 4x 32MB RAM unterstützt werden. Ist zwar für alle Spiele, die für einen Pentium MMX gedacht sind, sinnfrei, aber machbar ist es vllt. trotzdem. Das gleiche gilt für 2x 64MB Riegel.

      Antwort
  • 18. Januar 2013 um 22:01
    Permalink

    Eine echte Bereicherung des Internets, diese Seite. Weiter so!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Karsten Spütz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.