UMC 486 (UMC 491F) Motherboard, Vesa Local Bus

Das klassische Vesa Local Motherboard lässt Bustakte von 25-50Mhz zu und bietet neben 2 Vesa-Local Slots für Controller und Grafikkarte 8 Simm Steckplätze für Arbeitsspeicher und ein Cachefeld für maximal 256KB L2 Cache. Außerdem ist ein Lötpad für die QFP-Version des 486er-Prozessors vorhanden.  Das Board läuft unauffällig und stabil, UMC hat zumindest zu 486er Zeiten vieles richtig gemacht. Da das Board auch über einen externen Batterieanschluß verfügt (J2), steht dem Einsatz im Retro-Rechner nichts mehr im Wege. Empfehlen würde ich für das Board Prozessoren von DX40 bis DX2/66 (80) mit 8-16MB Speicher.

2 Gedanken zu „UMC 486 (UMC 491F) Motherboard, Vesa Local Bus

  • 27. August 2020 um 14:32
    Permalink

    Hallo ich habe ein ähnliches Board mit zusätzlichen Onboard Controller…kann es sein das man diesen Controller mittels Jumber disabled muss um den VESA Bus zu aktivieren bzw.mein VLB Steckkontroller plus alle meine VLB Graka funktionieren nicht 😫 danke und beste Grüße

    Antwort
  • 4. November 2014 um 11:11
    Permalink

    Der Cyrix DX4 ist ein 3 Volt Chip. Klar gehen auch 5V, die Frage ist nur, wie lange du damit Freude haben willst. Ich würde dir empfehlen, einen Spannungsadapter (Zwischensockel) zu benutzen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Murschel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.