ELSA Erazor III LT (nVidia TNT2 M64), 32MB, AGP

Die Erazor III LT setzt auf den schnellen TNT2 von nVidias zweiter TwinTexel-Generation. Der Zusatz „M64“ bedeutet die Halbierung des Speicherinterfaces von 128- auf nunmehr 64-Bit, die sonstigen Eckdaten blieben unangetastet. Unterm Strich litt die Performance der Karte durch die Beschneidung besonders stark in der Paradedisziplin des TNT2, dem 32-Bit Rendering. Verwendete man in Spielen eine Farbtiefe von 16-Bit, fiel der Unterschied weitaus geringer aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.