Datenbank

Kommentare

PC-CHIPS M919 Rev. 1.5 (UMC 8881/8886) Socket 3 486 VIP Motherboard

Das M919 ist wohl das berüchtigste aller 486er Boards, hatte es sich der Billighersteller doch nicht „nehmen lassen“, seine Boards mit Fake-Cache auszustatten und die entsprechende Aufrüstung mit echtem Cache durch ein teures, proprietäres Modul als Option zu vermarkten. Doch bis es dazu kam wurde eine andere Version des Boards vertrieben, diese wird

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Alaris Leopard Rev. C VLB / ISA Motherboard mit OPTi 295 Chipsatz und IBM 486 SLC2 66MHz CPU + SLC 33MHz FPU

Das von IBM designte Alaris Leopard ist ein Motherboard, dass seinesgleichen sucht. Es stellt scheinbar spielend technische Widersprüche vom Kopf auf die Füße und weiß im Retro-Computer trotz gravierender Nachteile durchaus zu gefallen. Beim ersten Betrachten der sehr hochwertig verarbeiteten Platine fragt sich vielleicht der ein oder andere, wo denn der Prozessor abgeblieben

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

MB-4D50AV VER.B (Acer ALi M1429G) 486 VLB Motherboard

Dieses Motherboard unbekannten Herstellers ist auf den ersten Blick ein modernes Vesa Local Motherboard: PS/2 RAM, SingleChip von Acer…. wäre da nicht die Lötstelle für einen 386er PGA Sockel, die einen stutzig machen kann. Da auch die Jumper zum Betrieb eines 386ers sind vorhanden, daher gehe ich davon aus, dass es dieses Board

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Octek Jaguar IV-P 486DLC Cache Motherboard

Das Jaguar IV-P ist ein speziell auf den Cyrix 486DLC Prozessor angepasstes 386er Cache Motherboard. Es setzt auf den hochintegrierten Headland HT321 Chipsatz und wurde ab Werk mit einem 40MHz schnellen 486DLC nebst passendem Coprozessor und 128KB Direct Cache ausgeliefert. Das BIOS ist ab Werk an den DLC Prozessor angepasst und schaltet den

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

KM-S4-1 (SiS 496/497) 486 PCI Motherboard

Das KM-S4-1 ist ein spätes kleines 486 Board, dass wie das berühmte Tomatoboard von Zida auf den sehr performanten SiS 496/497 Chipsatz setzt. Es bietet für die Größe den erstaunlichen Platz von 4 PS/2 Steckplätzen, die PR-Revision der Northbridge unterstützt sogar EDO-RAM, was die Bestückung mit Speicher heutzutage zum Kinderspiel macht. Das Board

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

MB457 V1.1 (UMC UM8498F) 486 ISA Motherboard mit UMC U5SX 33MHz CPU

Das MB457 ist ein kleines 486er Mainboard, hergestellt im zweiten Quartal 1995. Auf den ersten Blick würde man vermuten, dass es vielleicht mit dem UMC8881/8886 Highend Chipsatz ausgestattet ist, doch weit gefehlt: Während der untere Chip (UM8498F) tatsächlich der Hauptsteuerungsschaltkreis ist, ist der gleichgroße, darüberliegende Chip eine vollwertige 486SX CPU mit 33MHz. Für

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

QDI MP4-P4U885P3 PCB V2.0 (UMC 8881/8886) 486 PCI Motherboard

Das QDI Ist ein quadratisches Socket 3 Board aus der beginnenden Endphase des 486ers. Es basiert auf dem schnellen UMC 8881/8886 Chipsatz und unterstützt bereits EDO-Speicher, was den Speicherbau aus heutiger Sicht zu einem kostengünstigen Unterfangen macht. Neben 3 PCI und 3 16-Bit ISA Slots befindet sich auch ein 8-Bit ISA-Slot auf dem

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Chicony CH-491F Rev. 1.2 (UMC 491F) 486 VLB Motherboard

Das Chicony CH-491F ist ein unkompliziertes und schickes Markenboard auf Basis des bewährten UMC 491F Chipsets. In dieser modernen Variante setzt das Board von 1994 schon ausschließlich auf PS/2 Speichermodule und erlaubt so aus heutiger Sicht einen einfachen Speicherausbau. Auch der Cacheausbau ist mit 256KB und 15ns auf der Höhe der Zeit. Ansonsten

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Shuttle HOT-419 R3 (OPTi 895A) 486 VLB Motherboard

Die Benchmarkrekorde mit 486ern erreicht man mit späten PCI-Boards, die schon tief im Pentiumzeitalter auf den Markt kamen. Die eigentliche Blüte erlebte der 486er jedoch mit dem Vesa Local Bus, einer 32-Bit Perepherieanbindung an den Prozessor. Vesa Local Boards hatten gegenüber dem ISA-Bus mindestens die vierfache Bandbreite und galten daher schon immer als

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Shuttle HOT-419 DZ/R2 (OPTi 895) 486 VLB Motherboard

Die Benchmarkrekorde mit 486ern erreicht man mit späten PCI-Boards, die schon tief im Pentiumzeitalter auf den Markt kamen. Die eigentliche Blüte erlebte der 486er jedoch mit dem Vesa Local Bus, einer 32-Bit Perepherieanbindung an den Prozessor. Vesa Local Boards galten schon immer als schnell aber nicht gerade stabil. Das hier vorgestellte Shuttle HOT-419

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.