Datenbank

ELSA Synergy II-32 (nVidia Riva TNT2), 32MB, PCI

Die Synergy II ist eine Workstation-Karte auf Basis der zweiten Generation nVidias Twin Texel Chip-Architektur (TNT2). Taktraten und Funktionsumfang entsprechen der Norm, was die Karte zu einer sehr guten Wahl für PCI (2.1) Systeme macht. Unter DOS stehen durch VBE 3.0 Extensions sämtliche Grafikmodi zur

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Powercolor TNT2 Pro (nVidia Riva TNT2), 32MB, AGP

Basierend auf dem TNT-Pro ist auf der Powercolor-Karte die nach der TNT2 Ultra zweischnellste Variante der zweiten Version von nVidias Twin-Texel Grafikkern-Generation verbaut. Sehr gut geeignet für Systeme um die 500Mhz.

ELSA Erazor III LT (nVidia TNT2 M64), 32MB, AGP

Die Erazor III LT setzt auf den schnellen TNT2 von nVidias zweiter TwinTexel-Generation. Der Zusatz „M64“ bedeutet die Halbierung des Speicherinterfaces von 128- auf nunmehr 64-Bit, die sonstigen Eckdaten blieben unangetastet. Unterm Strich litt die Performance der Karte durch die Beschneidung besonders stark in der Paradedisziplin des TNT2, dem 32-Bit Rendering. Verwendete man

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

nVidia Riva TNT2 Pro (Compaq OEM), 32MB, AGP

Der TNT2 ist der aufgebohrte Nachfolger von nVidias Twin Texel Chiparchitektur „TNT“. Er bietet neben einer deutlichen Taktsteigerung (von 90MHz beim TNT auf 125MHz, bzw. auf 140Mhz in der hier gezeigten „Pro“ Version) auch eine Unterstützung von 32MB Grafikspeicher, was die Verwendung von größeren Texturen deutlich attraktiver macht. Es gab vom TNT2 zahlreiche

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

ELSA Erazor III Pro – 32 ViVo (nVidia Riva TNT2 Pro) 32MB, AGP

Basierend auf dem TNT-Pro ist auf der Erazor III Pro nach der TNT2 Ultra die zweischnellste Variante der zweiten Version von nVidias Twin-Texel Grafikkern-Generation verbaut. Sehr gut geeignet für Systeme um die 500Mhz.

ELSA Erazor III-A32 (nVidia Riva TNT2) 32MB