Terratec WaveSystem Professional SOWT-24 Ver. 2.0

 

Vorabhinweis: Dieses Daughterboard ist nicht mit dem ersten 4MB Board von Terratec, dem „dream GSWave“ identisch! Die technischen Randdaten sind zwar ähnlich, jedoch ist der Effektprozessor beim dream GSWave anders abgestimmt, so dass der Klang des Moduls etwas voluminöser ausfällt.

Relevante Chips auf der Platine:

  • Crystal CS9233-CQ Synthesizer
  • Dream SAM 8905-1 Multi Effect Processor (MFX2)
  • SEC LDM23106000 513 + SEC UDM23160000 514 ROM Chips (32 MBit)

Features / Technische Daten:

  • 393 Klänge auf 32MBit / 4MB ROM
  • 10 Drumkits laut Verpackung und Handbuch / 8 Drumkits inkl. SFX-Kit laut Tabelle auf  Seite 12 von Terratec’s Publikation „Musik mit dem PC. Das Wavetable und MIDI-Handbuch“*
  • 24 Stimmen Polyphonie laut Verpackung und Handbuch / 32 Stimmen laut Tabelle auf  Seite 12 von Terratec’s Publikation „Musik mit dem PC. Das Wavetable und MIDI-Handbuch“*

 

  • 16facher MIDI-Multimode (16 Part Multitrimbral)
  • Multieffektprozessor (MFX²)
  • 8 Hall- (Reverb) und 8 Chorus-Arten
  • hochwertige Technologie mit 2xDCC (Digital Continuous Calibration) 18-Bit D/A- Wandler in CD Qualität
  • General Midi (GM) kompatibel
  • General Synthesizer Standard (GS) kompatibel
  • Roland SCC1 / SC55 MK II – Soundkompatibel
  • Roland MT32 Emulation durch Patch-Mapping
  • PCM Wave Synthesis (Sampling) und algorithmische Synthese zur Stereo-Wiedergabe der Sounds
  • 44.1 kHz Sampling Rate
  • Frequenzgang 20 Hz – 20.000Hz

 

 

 

 

 

 

Beiliegende Software:

  • Procyon Sequenzer (eingeschränkte Version inkl. Postkarte für den Erwerb der Vollversion für 179DM)

Beiliegendes Handbuch:

  • Terratec Profimedia WaveSystem / Wavesystem Professional Handbuch
  • Terratec Profimedia Procyon Sequenzer Handbuch

Verpackung:

  • Verpackt innerhalb einer Maestro 32 Verpackung / Bilder werden dort beigefügt

Links und Downloads:

  • Terratec FTP: „Musik mit dem PC. Das Wavetable und MIDI-Handbuch“  (sehr lesenswert für alle Midi-Interessierten) DEUTSCH oder ENGLISCH oder FRANZÖSISCH

 

Persönlicher Eindruck:

  • Es handelt sich bei den Instrumentensamples ohne Zweifel um den berühmten Roland Sound Canvas, allerdings ist der Effektprozessor recht sparsam abgestimmt. Daher klingt das Terratec-Modul „trockener“ bzw. etwas „steriler“ als die Module von Roland, Yamaha, Korg oder auch dem Terratec dream GSWAVE, – aber das ist Jammern auf hohem Niveau und letztlich auch eine Frage des persönlichen Geschmacks.

 

Klangbeispiele:

Wird von einem Ultima VIII Insider einem „echten“ Roland SC55 MKII vorgezogen, Zitat:

„The Ultima VII soundtrack was meant to be played with a Roland Sound Canvas 55 (as heard on the Origin Audio Volume 3). But in my opinion some instruments sound a little bit more smooth on the Terratec Wave System Professional 4 MByte Wavetable-ROM. I let you choose between these two. Decide for youself“ Quelle

In der verlinkten Quelle befinden sich zahlreiche Soundtrackstücke von Ultima VIII mit beiden Midimodulen. Allerdings wurden die SC55-Daten mit einer SB Live! Platinum abgegriffen, während die Klänge der Terratec WSP (mein neues Kürzel für das Wave System Professional) von einer AWE64 Gold eingelesen wurden.

Klangbeispiele (Soundfont und Abmischung des Moduls sind identisch zum Wavetable der Maestro 32/96 Soundkarte):

[ti_audio name=“Terratec Maestro 32/96″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.