5 Gedanken zu „Aztech Sound Galaxy Pro 16 II (Variante)

  • 1. Juli 2016 um 22:34
    Permalink

    Habe jetzt nochmal probiert den 1605 chip zur Stereoausgabe im SB Pro Modus zu übereden:
    Folgende Konfiguration:
    Kartenjumper: JMPFO:1-2=220H, JMPCFG:1-2=EEPROM an, ENICSM:2-3=???, WTBASE:2-3=???, JX1:1-2=Kondensator Mikrofon und MIC:1-2=???
    Hardwareparameter: SB: A220 I5 D1 T4, MPU: A330 I2/9, WSS: A530 I10 D0

    PC: FIC VL601 Slot 1 Mainboard mit P2 266MHz@133 (2×66) Damit noch folgendes probiert: Bustakt auf 50MHz reduziert und Cache deaktiviert. „Demo-TIE Fighter“ im imuse.exe von TFCD bewegt sich nach wie vor nicht von links nach rechts sondern kommt immer noch aus beiden LSP gleichmässig. Zu imuse noch folgendes: SB Pro lässt sich nur manuell konfigurieren. Wählt man detect so erscheint sinngemäss: „Gewählter Treiber nicht geeingnet für vorhandene Hardware“. Alle Wrte manuell eingetragen geht es aber wie gesagt nur in Mono. Wähle ich SB 2.0 funktioniert auch die detect Funktion und meldet „DSP Version: 2.01“
    Wo ist der Fehler? Ich verzweifel noch an der Karte.

    Für Hilfe wäre ich sehr, sehr dankbar.

    Gruß, Thomas

    Antwort
    • 2. Juli 2016 um 15:33
      Permalink

      Hallo Thomas,
      ich kann deinen Ausführungen nicht ganz folgen:
      Einen Kommentar weiter unten hast du geschrieben, dass Tie-Fighter die Karte als „SB-Pro“ erkennt, was ja einen DSP ab Version 3.01 voraussetzt. Hier schreibst du, die Karte ist nur manuell als Sound Blaster Pro ansprechbar.
      Grundsätzlich würde ich mich auf autodetections nicht verlassen. Es gibt so viele Karten und Konfigurationsmöglichkeiten, dass dabei eine Zuverlässigkeit nicht gegeben ist.

      Ich halte eine Slot 1 Maschine auch nicht wirklich geeignet, um so eine Karte auf Kompatibilität hin zu testen. Die andere Architektur kann vieles beeinflussen. Ich würde dir empfehlen, falls vorhanden, mal einen 486er oder Pentium 1 auszuprobieren. Ich erinnere mich an eine Waverider 32 Karte, die ums Verrecken nicht in einem langsamen PII arbeiten wollte. Es scheiterte an der Initialisierung des Wavetables. In einem Pentiumboard lief alles einwandfrei.

      Alternativ würd ich dir auch dazu raten, andere Programme als ausschließlich „Imuse“ zu benutzen. Oft ist ein Programm einfach mal nicht kompatibel und andere laufen.

      Es kann natürlich wirklich sein, dass AZT1605 Karten nicht SB Pro kompatibel sind – das will ich nicht ausschließen. Leider habe ich gerade keine entsprechende Karte zum testen hier. Jedoch habe ich drei andere Karten mit der Diskettenversion von Tie-Fighter (Setmuse) getestet: Eine NX Pro mit 0592er Chip FCC I38-MMSD802 sowie eine Pro III mit AZT2316er Chip DCC I38-MMSN850 und eine Karte mit dem AzFin Chip (AZT2320) – bei allen ist die Stereoausgabe in Ordnung gewesen.

      Viele Grüße
      Fabian

      Antwort
      • 2. Juli 2016 um 16:56
        Permalink

        Vielen, vielen dank für die Antwort. Mit „erkennen“ war mißverständlich. Ich meinte damit dass ich es wählen kann und es funktioniert aber detect grundsätzlich nicht. Bei Setmuse (TF DiskVer und X-Wing CD) ist es das gleiche. Bei Hi Octane funktioniert SB Pro gar nicht. Mit meiner MM Pro 16 III PNP dagegen alles einwandfrei wie Du ja auch schreibst. Board habe ich noch ein AT Socket 7 und Socket 5 aber keine GraKa, Tastatur und Netzteil dazu. Hättest Du noch ein paar Tipps zur Konfiguration, insbes. Die 2 Jumper die ich beschrieb? Enicsm und wtbase? Ansonsten ist das Thema für mich abgeschlossen und nochmals vielen Dank.

        Antwort
  • 20. Juni 2016 um 09:30
    Permalink

    Kurzes Zwischenergebnis:
    Die Karte funktioniert nun einwandfrei. Es lag am PC/Mainboard. Was genau diesen Fehler nun verursacht hat kann ich leider nicht genau sagen. Nun ist mir aber aufgefallen dass die Karte anscheinend nur SB 2.0 kompatibel ist und nicht SB Pro / Pro2. Sie wird zwar von TIE-Fighter als SB Pro erkannt, spielt die Samples aber nur in Mono. Als kleiner Trick lässt sich aber folgendes versuchen: Startet man zuvor Windows 3.1 mit dem originalen Aztechtreiber und stellt anschließend Soundscape als Treiber bei TF ein mit den WSS Adressen, IRQ und DMA, so kann man TF mit 16Bit Stereo Sound genießen. Zumindest hat es bei mir funktioniert.

    Grüße, Thomas

    Antwort
  • 31. Mai 2016 um 13:41
    Permalink

    Hallo Fabian.
    Erstmal, wirklich richtig, richtig Klasse Seite. Weiter so.
    So, nun zur Sache:
    Ich habe genau diese Karte bei E-Bay für 12€ (plus eine sb vibra16 und eine ALS100) bekommen und der Sound hat mich echt positiv umgehauen. Hast Du vielleicht die Anleitung als PDF und könntest mir die schicken? Die gibt es leider nicht auf den Aztech Servern. Das zweite Problem ist, dass bei Lost files of Sherlock Holmes der Digisound nicht funktioniert. Bei der Vibra16 allerdings auch nicht. Mit der ALS100 dagegen schon aber bei der Karte ist die Qualität doch eher bescheiden. Hast Du da evtl. erfahrung und einen Lösungsansatz? Vielen Dank im Vorraus.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.