CAM 40-P9 Ver. 1.1 (OPTi 495) 486 Motherboard, Vesa Local Bus

Das CAM 40-P9 ist zwar in der vorliegenden Version ein 486er Mainboard, die Platine sieht jedoch auch die Bestückung mit einem wahlweise gesockelten oder verlöteten 386 Prozessor vor. Das spart dem Mainboardhersteller natürlich erhebliche Entwicklungskosten, dem universellen Chipsatz und der Ähnlichkeit der Prozessorentechnologien sei dank. Ansonsten bietet das Board 8 Slots für Steckkarten, von denen 2 als 8-Bit AT/XT und 3 mit 32-Bit Vesa Local Bus Erweiterung ausgestattet sind. Es ist eine Platine, die solide und stabil läuft, ohne dabei Geschwindigkeitsrekorde ausfzustellen. Ein klassisches 486er Board, das, mit einem DX-33MHz oder DX2-66MHz bestückt, die Grundlage für ein solides Retrosystem bildet, dass sich leistungsmäßig deutlich von den ISA-basierten Systemen abhebt aber noch genug Abstand zur Pentium-Klasse lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.