Datenbank

Kommentare

Mozart Wave Table (OAK OTI601, Yamaha OPL4 FM + Wavetable), 2MB

Die Mozart Wave Table bietet durch den OTI 601 von OAK Technologies eine Kompatibilität zum Sound Blaster und Sound Blaster Pro Standard. Der verbaute Yamaha OPL4 Chip bietet neben einer Abwärtskompatibilität zum OPL3 und OPL2 auch einen integrierten Wavetablesynthesizer, der auf einen hochwertigen Soundfont im 2MB großen ROM zurückgreifen kann. Unter Windows hat der Benutzer die Wahl zwischen FM-Synthese und Wavetable-Sound, der in seiner Instrumentierung General Midi kompatibel ist und über eine Roland MPU-401 Schnittstelle angesprochen wird. Der Wavetableklang ist für 2MB gut (Review hier), jedoch krankt die Soundkarte an einer katastrophalen Treibersituation. Mehere Revisionen der Karte benötigen unterschiedliche Treiber, die leider auch nicht in jedem System stabil laufen. Bei vielen Nutzern funktioniert die beworbene Sound Blaster Pro Kompatibilität nicht, so dass Sound Blaster (2.0) gewählt werden muss, damit der Soundkarte Samples entlockt werden können. Der General Midi Teil kann leider nicht in DOS und auch nicht in einem DOS-Fenster innerhalb von Windows angesprochen werden, so dass sich der Wavetable in DOS-Spielen nicht nutzen lässt.

Interessant: Der „Mozart“-Soundchip, der OAK OTI601 war nach der Übernahme durch OPTi die Grundlage für den OPTi Mediachip 928, der auf einigen Soundkarten Verbreitung gefunden hat.

Die folgenden 21 Klangbeispiele wurden von einer Miro PCM1 Pro aufgezeichnet, die genau den gleichen OPL4 + ROM-Chip verwendet:

9 Kommentare zu Mozart Wave Table (OAK OTI601, Yamaha OPL4 FM + Wavetable), 2MB

Hinterlasse einen Kommentar

 

 

 

Du kannst diese HTML tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>