Creative Sound Blaster Vibra 16S CT2890

Der SoundBlaster Vibra 16S ist eine der wenigen Vibra-Karten, die auf einen echten Yamaha OPL3 Chip setzen und damit absolut authentischen FM-Sound bieten. Darüber hinaus ist die Karte eine der rauschärmsten Modellvarianten, der Klang ist im Vergleich zu den frühen SoundBlaster 16 Modellen und auch im Vergleich zu den ersten AWE32 glasklar.  Über den WaveBlaster-Anschluß lassen sich alle gängigen Wavetable Daughterboards betreiben, ob die Karte auch am Hanging-Notes-Bug leidet, habe ich noch nicht herausgefunden.

Ein Gedanke zu „Creative Sound Blaster Vibra 16S CT2890

  • 19. Februar 2016 um 00:11
    Permalink

    Hallo,

    gilt die Aussage bezüglich der Signalqualität auch für die Modellvariante CT2860 der Vibra16S Karten? Sie hat wohl auch einen Yamaha OPL3 Chip.
    Der IDE Anschluss fehlt, und sowie ich das sehe ist auch der grosse quadratishe Chip von Creative weggefallen (CT1705)
    Haben Sie mittlweile testen können ob mit den Vibra 16s Karten der „hanging notes bug“ behoben ist?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.