ELSA Victory 3D (S3 ViRGE), 2MB, PCI

Eine S3 ViRGE-Karte der ersten Generation (ViRGE 325), typisch mit 2MB festem Speicher und Fassungen für die optionale Erweiterung auf 4MB. In einem Retro-Rechner mit DOS-Schwerpunkt kann man mit dieser Karte nicht viel falsch machen. Die Karte ist unter DOS schnell und kompatibel und bietet unter Windows auf 4MB Speicher ausgebaut auch höhere Auflösungen an. 3D-Beschleunigung, die dem Wortsinn entspricht, darf man allerdings nicht von dieser Karte erwarten. Als 2D-Untersatz für eine Voodoo-Karte ist die unkomplizierte ViRGE gut geeignet. Mit dieser ersten Version sind übrigens auch die speziell auf ViRGE-optimierten “S3D”-Versionen von Terminal Velocity, Actua Soccer, Mechwarrior II, Battle Race usw. lauffähig, die auf Karten der zweiten Generation (ViRGE 375 aka ViRGE/DX) ihren Dienst (ohne weitere Patches) versagen. Positiv ist noch hervorzuheben, dass ELSA genau wie Cardex 40ns EDO-RAM verwendet, viele ViRGES haben nur 50ns oder gar 55ns RAM.

Im Lieferumfang der ELSA befinden sich die S3D-Versionen von Terminal Velocity und Battle Race, leider sind nur die ersten Episoden spielbar, bei Terminal Velocity muss man dazu auch noch geringer auflösende Texturen im Kauf nehmen. Die Spiele der ELSA-CD sind übrignes nur auf ELSA-Karten lauffähig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.