Datenbank

Kommentare

BTC CDROM Controller, 8bit ISA

Winbond W83757F IDE Controller- und Multi I/O Karte, 16-Bit ISA

Diese Karten waren bis ca. 1993 typische Vertreter ihrer Zunft. Sie stellen dem Computer alle damals erforderlichen Schnittstellen zur Verfügung. Je nach Controllertyp waren am Slotblech Gameport und Parallelport (LPT / Drucker) realisiert (wie hier) oder aber Parallelport und serieller Anschluß (für die Maus). Alle anderen Schnittstellen kann man per Flachkabel ausführen, bei

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

GoldStar Prime 2 IDE Controller- und Multi I/O Karte, 16-Bit ISA #2

Diese Karten waren bis ca. 1993 typische Vertreter ihrer Zunft. Sie stellen dem Computer alle damals erforderlichen Schnittstellen zur Verfügung. Je nach Controllertyp waren am Slotblech Gameport und Parallelport (LPT / Drucker) realisiert oder aber Parallelport und serieller Anschluß (wie hier). Alle anderen Schnittstellen kann man per Flachkabel ausführen, bei diesem Typ 2x

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

GoldStar Prime 2 IDE Controller- und Multi I/O Karte, 16-Bit ISA

Diese Karten waren bis ca. 1993 typische Vertreter ihrer Zunft. Sie stellen dem Computer alle damals erforderlichen Schnittstellen zur Verfügung. Je nach Controllertyp waren am Slotblech Gameport und Parallelport (LPT / Drucker) realisiert (wie hier) oder aber Parallelport und serieller Anschluß (für die Maus). Alle anderen Schnittstellen kann man per Flachkabel ausführen, bei

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

KT-103F IDE und FDD Controller, 16-Bit ISA

Bevor man die Multi I/O Funktionen zusammen mit den IDE und FDD Interfaces auf einer Platine vereinte, waren Controller wie der KT-103F sehr typisch. An ihnen lassen sich jeweils 2 IDE und 2 Diskettenlaufwerke anschließen. Die anderen Schnittstellen wie serielle oder die parallele wurden durch zusätzliche Steckkarten

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

unbekannte IDE Controller- und Multi I/O Karte 16-Bit ISA

Diese Karten waren bis ca. 1993 typische Vertreter ihrer Zunft. Sie stellen dem Computer alle damals erforderlichen Schnittstellen zur Verfügung. Je nach Controllertyp waren am Slotblech Gameport und Parallelport (LPT / Drucker) realisiert (wie hier) oder aber Parallelport und serieller Anschluß (für die Maus). Alle anderen Schnittstellen kann man per Flachkabel ausführen, bei

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

IDE Controller für HDD und FDD von 1991, 16-Bit ISA

Bevor man die Multi I/O Funktionen zusammen mit den IDE und FDD Interfaces auf einer Platine vereinte, waren Controller wie diese hier sehr typisch. An ihnen lassen sich jeweils 2 IDE und 2 Diskettenlaufwerke anschließen. Die anderen Schnittstellen wie serielle oder die parallele wurden durch zusätzliche Steckkarten

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Tans IDE Controller und Multi I/O Karte 16-Bit ISA

Diese Karten waren bis ca. 1993 typische Vertreter ihrer Zunft. Sie stellen dem Computer alle damals erforderlichen Schnittstellen zur Verfügung. Je nach Controllertyp waren am Slotblech Gameport und Parallelport (LPT / Drucker) realisiert (wie hier) oder aber Parallelport und serieller Anschluß (für die Maus). Alle anderen Schnittstellen kann man per Flachkabel ausführen, bei

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

CD-ROM Controller für ISA-Bus

Simpler ISA-Controller, rüstet die zweite IDE-Schnittstelle für CD-ROM Laufwerke nach und schleift gleichzeitig den analogen Audioausgang des CD-Laufwerks zu Cinch-Anschlüssen nach außen durch. Sinnvoll, wenn z.B. die Soundkarte keinen Controller bietet.

Adaptec AHA-1542B SCSI Controller (ISA)