Datenbank

Kommentare

MB457 V1.1 (UMC UM8498F) 486 ISA Motherboard mit UMC U5SX 33MHz CPU

Das MB457 ist ein kleines 486er Mainboard, hergestellt im zweiten Quartal 1995. Auf den ersten Blick würde man vermuten, dass es vielleicht mit dem UMC8881/8886 Highend Chipsatz ausgestattet ist, doch weit gefehlt: Während der untere Chip (UM8498F) tatsächlich der Hauptsteuerungsschaltkreis ist, ist der gleichgroße, darüberliegende Chip eine vollwertige 486SX CPU mit 33MHz. Für

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

486 ISA Motherboard (OPTi 493)

Das Board (Hersteller unbekannt) ist ein typischer Vertreter später 486er ISA-Boards. Cachefeld, LIF-Sockel und 6-8 ISA-Slots gehörten damals zum Standard. Noch nicht selbstverständlich war der Taktgenerator, viele Boards dieser Zeit setzten noch auf austauschbare Oszillatoren, was das Ändern der Prozessorgeschwindigkeit erschwerte. Überflieger-Performance sollte man ISA-typisch nicht erwarten, trotzdem lässt sich mit einem Board

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

C486DX Cache 486 ISA Motherboard (ACT / Chips)

Das C486DX Cache Motherboard ist ein 486er Board von 1992. Es bietet 8 ISA Schnittstellen, 7 davon sind in 16-Bit ausgeführt. Unter dem schwarzen LIF-Sockel für 486 Prozessoren befindet sich ein damals auf den besseren Boards üblicher Sockel für den Weitek 4167 Coprozessor. Ansonsten hat das Board 256KB L2 Cache und bietet 8

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Octek HIPPO COM, 486 Motherboard mit Onboard-Controller

Das Octek HIPPO COM ist ein schönes, kleines ISA Board für 486er Prozessoren. Es setzt auf den supersoliden und flotten UMC491 Singlechip, der auch auf vielen Vesa Local Boards verbaut wurde. Die Besonderheit am HIPPO COM ist der Onboard-Controller, der alle gängigen Anschlüsse für Festplatte, Floppy, Drucker, Gameport und Maus mitbringt. Dabei wurde

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

OPTi 495 486WB Ver 1.2 (OPTi 493) 486 Motherboard, ISA

Ein wirklich schönes Motherboard aus den Anfangszeiten des 486ers. Es bietet 8 ISA-Slots, davon 7 in 16-Bit Ausführung, 8 Simm Steckplätze für bis zu 32MB Arbeitsspeicher, ein Cachefeld für 64-512KB L2 Cache, einen LIF (LowInsertionForce) Sockel für den 486-Prozessor und einen Weitek 4167 CPU Sockel für den mathematischen Spezialprozessor. Das große AT-Board von

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

ASI 486 ISA Motherboard mit 487 Overdrive Sockel

Das Board erreichte meine Sammlung im Bestzustand, kein Staubkorn, keine Abnutzungsspuren. Es wurde laut Vorbesitzer aus einem neuen Komplett-PC ausgebaut und eingelagert. Das Board hatte auch keinen damals üblichen Akku verlötet, sondern setzte auf ein externes Battery-Pack. Daher sind die Leiterbahnen absolut jungfräulich. Wer mehr Informationen zu diesem Board hat – bitte direkt

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.