Datenbank

Octek Trident 8800CS Grafikkarte, 512KB, ISA

Die Trident 8800CS Grafikkarte ist eine typische Grafikkarte der 286er Ära und war auch häufig in 386ern anzutreffen. Als Produkt der Übergangsphase von EGA zu VGA hat diese Karte praktischer Weise beide Monitoranschlüsse ausgeführt. Die Karte ist mit 512KB Speicher maximal bestückt und setzt auf einen 50MHz getakteten RAMDAC, damals üblich. Die Darstellungsqualität

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Daytona 64T Grafikkarte (Trident 3DImage 9750), 4MB SGRAM, AGP

Die Daytona 64T AGP ist eine Low-End AGP Grafikkarte, basierend auf dem Trident 3DImage9750 mit 4MB SGRAM. Der letzte Treiber dieser Karte unterstützt sogar DirectX6, jedoch mit Bildfehlern und einer Performance, die Sie nicht sehen möchten. OpenGL ist generell über einen (S3-)Wrapper möglich, jedoch langsam und unvollständig. Die Daytona 64T gibt es auch

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Trident TVGA9000C Grafikkarte, 512KB, ISA

Eine Standardgrafikkarte für den ISA-Bus, die von 1992 an bis 1994 fast unverändert vertrieben wurde. Das Bild zeigt eine sehr späte Version, die anstelle einzelner Ram-Käfer zusammengegossene Module (gesockelt) verwendet. Passend zu 386er Systemen und älteren 486er Systemen mit 16-Bit ISA-Steckplätzen. Hochkompatibel zu klassischen DOS-Spielen, toll für Sierra und Lucas Arts

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Trident TVGA8900B Grafikkarte, 1MB, ISA

Eine typische VGA-Grafikkarte von 1990/1991, aufgerüstet auf damals sehr ordentliche 1MB Bildspeicher. Der TVGA8900-Chip von Trident trägt noch das alte Firmenlogo. Die Karte ist auch heute noch gut 386er und frühe 486er-Rechner geeignet und fühlt sich dort bei Adventurespielen der alten Schule sehr wohl, als Beispiele seien Produkte von Sierra- und LucasArts genannt.

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Trident TGUI9440 Grafikkarte, 1MB, PCI

Der gleiche Chip wurde auch auf den späten Vesa-Local Bus Grafikkarten verbaut. Durch die einfache Architektur und den integrierten RAMDAC war die Trident 9440 eine kostengünstige Alternative zu den Einsteigervarianten von ALi und S3. Die 1MB Karte lässt sich kinderleicht auf 2MB upgraden. Aus heutiger Sicht eher eine Karte für die Sammlung als

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Trident TVGA9000B Grafikkarte, 512KB, ISA

Eine typische VGA-Grafikkarte von 1992. Die Karte ist auch heute noch gut 386er und frühe 486er-Rechner geeignet und fühlt sich dort bei Adventurespielen der alten Schule sehr wohl, als Beispiele seien Produkte von Sierra- und LucasArts genannt. Für aufwändige Shooter sind andere Karten eine bessere

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Trident TVGA8900C Grafikkarte, 1MB, ISA

Eine typische VGA-Grafikkarte von 1990/1991, ausgestattet mit 1MB Bildspeicher. Der TVGA8900C-Chip von Trident trägt erstmals das neue Firmenlogo. Die Karte ist auch heute noch gut 386er und frühe 486er-Rechner geeignet und fühlt sich dort bei Adventurespielen der alten Schule sehr wohl, als Beispiele seien Produkte von Sierra- und LucasArts genannt. Aufwändige EGO-Shooter überfordern

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Trident TVGA8900B Grafikkarte, 512KB, ISA

Eine typische VGA-Grafikkarte von 1990/1991, aufrüstbar auf 1MB Bildspeicher. Der TVGA8900-Chip von Trident trägt noch das alte Firmenlogo. Die Karte ist auch heute noch gut 386er und frühe 486er-Rechner geeignet und fühlt sich dort bei Adventurespielen der alten Schule sehr wohl, als Beispiele seien Produkte von Sierra- und LucasArts genannt. Aufwändige EGO-Shooter überfordern

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Trident TGUI 9440 AGi, 1MB, Vesa Local VLB

Trident TGUI 9440, 1MB, Vesa Local VLB