FIC 486-GVT-2 Motherboard (VLB)

Ein VIA-486A basiertes Motherboard, typisch für die Blütezeit der Vesa Local Bus Systeme. Da 1993/1994 der Marktübergang vom 30-poligen Simm- hin zum 72-poligen PS/2 Speicher stattfand, finden sich auf diesem Board Steckplätze für beide Standards, die unter bestimmten Regeln auch einen Mischbetrieb (allerdings mit Geschwindigkeitsverlust) erlaubten. Mit einem DX2/66Mhz, vielleicht übertaktet auf 80Mhz, lässt sich mit diesem Board ein zügiges und zuverlässiges Retro-System aufbauen.

4 Gedanken zu „FIC 486-GVT-2 Motherboard (VLB)

  • 22. März 2019 um 10:13
    Permalink

    Hallo.
    Ich möchte mir gern einen 486DX/2 aufbauen und spiele mit dem Gedanken ein FIC zu kaufen, da diese doch zu recht humanen Preisen erhältlich sind.
    Zur Auswahl stünden da einmal FIC 486-GIO-VP und FiC 486-GIO-VT2. Leider gibt es hier noch keinen Bericht zu diese. Boards. Weiß vielleicht jemand ob FGBs Beschreibung des GVT-2 auch auf diese Boards zutrifft, bzw. In was sich die drei genannten unterscheiden?
    Besten Dank.
    Thomas.

    Antwort
  • 12. März 2014 um 04:47
    Permalink

    Ist irgendwas genaueres über dieses Board bekannt…? Sprich bekannte Machen/Zicken oder so?

    Hab so eins noch aus meiner Jugendzeit (als man 386er, 486er und Pentium1 Kisten noch auf dem Sperrmüll aufgabeln konnte) hier rumfliegen, aber leider tut sich irgendwie nix mehr.

    Mit ’nem intel DX2-66 und 4x1MB SIMMs (also extremste „Allerweltskomponenten“) macht das Ding leider genau garnichts 🙁 CPU wird warm, kein Piep.. einfach nichts.

    Es liegt auch nicht an dem ausgelaufenen NiCd Akku, denn das Board hat zum Glück keinen. Auch kein „vollwertiges“ Dallas-Wegwerf-Modul, sondern quasi eine Lo-Fi Version davon mit separaten Komponenten (Dallas DS12885Q, ein paar Tantaltröpfchen, ein Quartz und eine aufgelötete Knopfzelle (quasi die heute üblichen CR2032 in kleiner))

    PS: beim rumgooglen hab ich herausfinden können, dass es ein Beta Y2K BIOS für dieses Board gibt und das es wohl Pentium Overdrive (83MHz) fähig sein soll wenn mind. BIOS version 3.073g drauf ist.

    Erstaunlicherweise bietet FIC IMMERNOCH downloads zu deren 20+ Jahre alten Boards an (auch wenns nur BIOSe sind)
    ftp://ftp.fic.com.tw/motherboard/bios/486/486-gvt-2/
    http://www.fic.com.tw/support/motherboard/bios/pre/486bios.aspx

    Antwort
    • 11. April 2014 um 14:40
      Permalink

      Macken oder Zicken sind mir von diesem Board nicht bekannt. Es ist nur eines der langsameren Kandidaten, da würde ich auch keinen Pentium Overdrive raufsetzen. Das Board ist zwar stabil, aber eben nicht schnell.

      Viele Grüße
      Fabian

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.