Kommentarfunktion wieder freigeschaltet – Stellen Sie Ihre Fragen zur Hardware direkt auf dieser Website!

AmoRetro.de wird mitterweile auch täglich aus dem Ausland besucht, um Informationen oder Bilder zu historischer Hardware zu erhalten. Leider wurde AmoRetro dadurch anfällig für sogenannten Kommentarspam, der von unseriösen Firmen betrieben wird um bestimmte pharmazeutische und andere Produkte zu bewerben. Teilweise wurden täglich über 1000 Spamkommentare auf AmoRetro entdeckt, so dass ich mich entschieden habe, die Kommentarfunktion vorerst vollkommen abzuschalten.

Durch neue Software wird Kommentarspam jetzt endlich effektiv gefiltert, so dass die Kommentarfunktion ab sofort wieder genutzt werden kann. Also: Sollten Sie eine Frage zu einem bestimmten Stück Hardware haben, zögern Sie nicht und hinterlassen Sie einen Kommentar direkt unter dem Artikel. Sie brauchen sich dafür nicht registrieren.

Nachtrag am 17.3.2012: Heute vor genau vier Monaten habe ich den Spamschutz installiert. Und tatsächlich hat sich der Kommentarspam so gut wie erledigt. Die Software hat AmoRetro.de und damit auch Sie, liebe Besucher, vor exakt 37326 Spamkommentaren bewahrt. Das sind umgerechnet überschlagen 306 Spamkommentare an jedem Tag, die nicht veröffentlicht wurden!

9 Gedanken zu „Kommentarfunktion wieder freigeschaltet – Stellen Sie Ihre Fragen zur Hardware direkt auf dieser Website!

  • 21. Oktober 2012 um 12:25
    Permalink

    Guten Tag!

    Ich besitze ein TMC PAT48AV Motherboard (Version 1.46).

    Wo schließe ich die Stecker für Reset, MHz-Displayanzeige, Power, Festplatte und Co an (ist ein Vobis Desktop-PC)?

    Im Internet konnte ich leider KEIN Handbuch finden.

    Im Voraus herzlichen Dank.

    Mit freundlichen Grüßen

    Andreas

    Antwort
  • 14. März 2012 um 23:24
    Permalink

    Hallo FGB, zu deinen gesuchen, ich habe Windows 3.11 als CD-Rom von einen Vobis Rechner plus Word und Access als einzel CD´s und ein Sockel 8 plus eine Pentium PRO bei interesse einfach melden.

    Antwort
    • 15. März 2012 um 19:33
      Permalink

      Danke für das Angebot, Robert. Die Kommentarfunktion ist allerdings Fragen und Anmerkungen zur entsprechen Hardware vorbehalten. Wenn mir alle ihre Angebote hier posten würden, könnte ich das System wegen Überfüllung schließen.

      Sei so gut und schick mir doch ein Bild der CD-ROM und des Boards an die dir bekannte Mailadresse.

      Viele Grüße
      Fabian

      Antwort
  • 14. März 2012 um 23:11
    Permalink

    Danke für den hinweis. werde mich mal auf die suche nach so ein Board machen um meine Sammlung zu erweitern. Tolle Seite weiter so.

    Antwort
    • 15. März 2012 um 19:34
      Permalink

      Danke für dein Lob. Das höre ich gern!

      Antwort
  • 24. Februar 2012 um 09:39
    Permalink

    Noch eine Anmerkung zu oben kann jemand sagen ob es sich bei diesem Modell um SX oder ume in DX handelt: i A80386-16
    S40344
    L8210358
    i ´85 ´86

    Danke im Voraus

    Antwort
    • 9. März 2012 um 11:01
      Permalink

      Hallo Robert,
      ein 386er ohne Zusatz “DX” oder “SX” ist immer ein Modell mit 32-Bit Datenbus, also eines, dass vor der Einführung der SX-Prozessoren gefertigt wurde und deshalb noch kein „DX“ Unterscheidungsmerkmal trägt. Es entspricht aber auch ohne entsprechenden Aufdruck dem „DX“.

      Die CPU passt eigentlich in jedes 386er Board mit 132-pin Fassung, nur musst du darauf achten, dass im Board selbst der richtige Oszillator für die Frequenz verbaut ist. Dieser muss mit einer Frequenz von 32MHz laufen, halbiert ergibt das dann den Systemtakt des Prozessors. Sollte ein 40MHz Oszillator verbaut sein, ist die Chance noch relativ groß, dass die CPU damit läuft – nur dann eben mit 20MHz Taktung.

      Eine Abbildung eines Oszillators findest du im Bild unten, rechts von der Mitte, mit Aufschrift “KTS”:
      http://www.amoretro.de/wp-content/uploads/2012/01/vlsi_311_386sx_ver_1.0_386_isa_motherboard2.jpg

      Sollte dein Board keinen Oszillator haben ist es eines der modernsten 386er Boards, dass schon auf einen Taktgenerator zurückgreift. Bei solchen Boards wird der Takt per Jumper eingestellt, allerdings ist wahrscheinlich keine Option für 16MHz vorhanden, die meisten beginnen bei 20 oder gar 25MHz. Musst du einfach mal nachschauen.

      Viele Grüße
      Fabian

      Antwort
  • 24. Februar 2012 um 09:33
    Permalink

    Hallo, ich habe gestern auf unseren Wertstoffhof noch ein alten Intel 386 mit 16 MHZ (ich denke mal aus der ersten generation) gefunden ohne weißem Aufdruck jetzt brauche jetzt noch ein Board wo ich ihn testen kann.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.