Sertek S521-SA Soundkarte mit ESS AudioDrive ES1688F Chip (non PnP)

Eine Singlechip ISA-Soundkarte, besonders für non-PnP Systeme interessant, da sie jumperbar ist. Benötigt keinen Treiber, SET BLASTER Variable für SoundBlaster Pro reicht vollkommen aus. Der 1688F Chip ist im Prinzip ein verbesserter 688F mit integriertem ESFM-Synthi, der einer der besten, wenn nicht der beste OPL3-Nachbau überhaupt ist. Die Karte bietet darüber hinaus noch einen IDE-Anschluß für CD-ROM Laufwerke und einen WaveBlaster-Header, der die Verwendung von Midi-Daughterboards, auch Fullsize, ermöglicht. Für die Initialisierung des Interfaces ist ein Programmaufruf unter DOS nötig. Bei der Sertek-Karte ist noch hervorzuheben, dass sich der Emulationsmodus des Soundblasterstandards zwischen SoundBlaster 2.01 und SoundBlaster Pro 3.01 jumpern lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.