ELSA Winner 1000 TRIO/V (S3 Trio64V+), 2MB, PCI

Wie auf den Bildern zu sehen gab es damals zwei Chipwerke, die für S3 herstellten, in Korea und in Taiwan. Der Aufdruck der Korea-Version ist auf dem Chip ein wenig unschärfer als sein chinesisches Pendant. Der S3-Hardcoresammler wird sich für beide Varianten interessieren. Im DOS-Retrorechner spielt es natürlich keine Rolle, woher die Karte stammt, beide sind gleichermaßen gut geeignet. Trotzdem würde ich die Karte heute nicht mehr im Retro-Rechner einsetzen, zumindest dann nicht, wenn auch Windows betrieben werden soll. Dafür ist dann der 2MB große Bildspeicher einfach zu klein um Auflösungen darzustellen, mit denen man heute zufrieden ist.

2 Gedanken zu „ELSA Winner 1000 TRIO/V (S3 Trio64V+), 2MB, PCI

  • 21. November 2012 um 15:55
    Permalink

    Ich habe auch eine Elsa Winner 1000 Trio/V ,jedoch wurde bei mir der S3 Trio64V+ Chip in Hong Kong hergestellt!

    Antwort
    • 21. November 2012 um 16:26
      Permalink

      Ah, das ist interessant. Ich kannte bisher keine V+ Chips aus Hong-Kong. Danke für die Info.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.