Media Vision Pro AudioSpectrum (PAS), Dual Yamaha OPL2, 8-Bit ISA

mediavision_pro_audiospectrum_dual_opl2_8bit_soundkarte

As I enjoy this card very much I decided to upload a premium picture, 20 Megapixels in Resolution. Please click here (warning: Large picture, 4MB):  20MP Premium Picture of the 8-Bit PAS

Kurzportrait:

Die Pro AudioSpectrum von MediaVision (kurz PAS) war neben der AdLib Gold die einzige 8-Bit Soundkarte, die die Aufnahme und Wiedergabe von Stereosamples und gleichermaßen auch Stereomusik ermöglichte. Durch die Verwendung von 2 unabhängig programmierbaren OPL2 Chips von Yamaha konnte man zwei Soundtracks gleichzeitig abspielen, synchron einen auf dem linken und einen auf dem rechten Audiokanal oder auf beiden Kanälen gleichzeitig.

Gegenüber diesem Stereopanorama klingt normaler Adlib-Mono Sound fast schon dumpf. Police Quest 3 ist ein gutes Beispiel für die tolle Klangfähigkeit zweier OPL2-Chips. Darüber hinaus bot die Karte noch den Luxus eines SCSI-CD-ROM Interfaces, so dass die 1991 erschienene Karte durchaus viel fürs Geld bot. Die Konkurrenz in Form von „Creative Labs“ erkannte früh, wie gut die Idee mit den beiden OPL2-Chips war und setzte diese ein paar Monate später auf ihrer ersten 16-Bit Soundkarte, dem SoundBlaster Pro (CT1330A), ein. Später, nach Erscheinen der SoundBlaster Pro 2 Soundkarte mit OPL3 (CT1600), warf man die ebenfalls auf den OPL2-Nachfolger setzende Pro AudioSpectrum 16 (PAS-16) auf den Markt, die den PAS16 Standard begründete und als Fallback durch den Thunderboard-Chipsatz sogar zum SoundBlaster-Standard kompatibel war und ebenfalls zu einem komerziellen Erfolg wurde. Da auch die 8-Bit Karte recht erfolgreich war, unterstützten viele Spiele den PAS- und später auch den PAS-16 Standard direkt. Der Sound der Karte ist für die Zeit klar und gut. Eine Liste der direkt unterstützten Spiele findet sich bei Mobygames: Spiele mit PAS- / PAS-16 Support (Achtung: Diese Liste unterscheidet nicht zwischen PAS/PAS-16!). Die Pro AudioSpectrum ist heutzutage leider nur noch schwer bis sehr schwer zu bekommen (wesentlich seltener als z.B. Gravis Karten), ganz im Gegensatz zur neueren PAS-16, die allerdings zum ursprünglichen PAS nur rückwärtskompatibel zum digitalen Part ist, nicht jedoch zum FM-Teil, da ein OPL3 eben nicht 2 OPL2-Chips ersetzt.

4 Gedanken zu „Media Vision Pro AudioSpectrum (PAS), Dual Yamaha OPL2, 8-Bit ISA

  • 22. Januar 2020 um 11:39
    Permalink

    The SB Pro (in any version) does not use the data lines 8 to 15. The only reason for the physical 16-bit extension is the use of a separate 5v and ground connection and the connection to drq0 and irq10.

    Antwort
  • 20. Januar 2020 um 17:59
    Permalink

    The Sound Blaster Pro and Pro 2 are 8-bit sound cards as well. The only thing the 16-bit part of the slot is used for is to enable the use of higher IRQs.

    Antwort
    • 21. Januar 2020 um 23:55
      Permalink

      You are right but FGB means the interface Slot which is 16 bit. But the 16 bit interface on the SB Pros is rather because of the CD-ROM interface than choosing higher IRQs for the DSP

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.