486 ISA Motherboard (OPTi 493)

Das Board (Hersteller unbekannt) ist ein typischer Vertreter später 486er ISA-Boards. Cachefeld, LIF-Sockel und 6-8 ISA-Slots gehörten damals zum Standard. Noch nicht selbstverständlich war der Taktgenerator, viele Boards dieser Zeit setzten noch auf austauschbare Oszillatoren, was das Ändern der Prozessorgeschwindigkeit erschwerte. Überflieger-Performance sollte man ISA-typisch nicht erwarten, trotzdem lässt sich mit einem Board wie diesem ein sehr soliger Spielerechner bauen, auf dem viele Klassiker möglich sind. Ich würde das Board mit einem DX-33 oder AMD DX-40 betreiben, ein Clockdoubler wie der DX2-66 ist zwar auch möglich, dieser fühlt sich jedoch auf Vesa Local Boards wohler.

Ein Gedanke zu „486 ISA Motherboard (OPTi 493)

  • 16. September 2020 um 09:35
    Permalink

    Hallo.
    Ich konnte die Tage einen Highscreen Big Tower wie ich ihn früher hatte ersteigern, mit samt diesem Board, DX33 CPU, Grafik- I/O- und CD-ROM Controllerkarte, CD-ROM, 3,5 und 5,25 Floppy, HDD im Wechselrahmen und vermutlich 4MB SIMM RAM. Das Board erinnert von der Beschriftung her stark an mein damaliges Dataexpert mit Opti 495SX Chipsatz. Aber nur eine Vermutung.

    Liebe Grüße,
    Thomas.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Riehl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.