ASUS AGP-V3000 (nVidia Riva128), 4MB, AGP

asus_agp-v3000_nvidia_riva128_agp

Die Riva128 ist eine der besten Grafikkarten, die man für DOS-Retrorechner kaufen kann. Durch die native Unterstützung der VBE 3.0 Extensions stehen unter DOS sämtliche Grafikmodi zur Verfügung. Auch die Geschwindigkeit ist, gerade für späte, leistungshungrige SVGA-DOS-Spiele, exzellent.

Im Windowsbetrieb bietet die Karte eine sehr gute 2D Darstellungsqualität. Zwar unterstützt der 2D/3D Kombichip Riva128 auch die Standardpalette der 3D-Features ihrer Zeit, allerdings ist die Güte der Darstellung (nicht die Geschwindigkeit!) der eines Voodoo Graphics Beschleunigers unterlegen. Später, als 1998 der Voodoo2 auf den Markt kam, waren Riva128 Karten günstig zu haben und so war es seinerzeit sehr verbreitet, eine Riva128 aufgrund ihrer guten 2D Qualität mit einer Voodoo2-Karte zu kombinieren.

Ein Gedanke zu „ASUS AGP-V3000 (nVidia Riva128), 4MB, AGP

  • 18. März 2020 um 21:01
    Permalink

    Hallo Fabian,

    zur 2D-Qualität hier, hab im Keller noch die Asus Geforce 256 meines kleinen Bruder. Macht leider keine Bilder mehr (reparabel?!?).
    Die brachte aber zuletzt (~2005) leider ein Bild wie Kartoffelpüree am High-End-19er CRT.
    Nun ist der DAC ja wohl integriert im Nvidia-Chip ab Werk, aber die paar SMD-Steinchen dahinter dürften nicht vollkommen egal sein.
    Seitdem war ASUS bei Grakas bei mir unten durch. Hatten die nen schlechten Tag? War das ein defekter Baustein? Oder sind die Riva 128 schlicht besser, warum auch immer?
    (Ich war damals froh um meine Voodoo3000)

    Kann es sein, das die gleiche Karte oft mit Minimal-Kühlkörper erschien?

    Lieben Gruß, Felix

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.