Octek Trident 8800CS Grafikkarte, 512KB, ISA

octek_trident_8800cs_grafikkarte

Die Trident 8800CS Grafikkarte ist eine typische Grafikkarte der 286er Ära und war auch häufig in 386ern anzutreffen. Als Produkt der Übergangsphase von EGA zu VGA hat diese Karte praktischer Weise beide Monitoranschlüsse ausgeführt. Die Karte ist mit 512KB Speicher maximal bestückt und setzt auf einen 50MHz getakteten RAMDAC, damals üblich. Die Darstellungsqualität ist in den zeitgenössischen Anwendungen sehr gut, die Geschwindigkeit ist behäbig, die Karte ist sehr langsam. Sogar so langsam, dass ich sie nur für Adventures empfehlen würde. Auf langsamen Computern (bis ca. 25MHz) sind selbst zwei gleichzeitig zu berechnende Flipperkugeln (Epic Pinball) eine Herausforderung, an komplette 3D Spiele wie Stunts sollte man besser gar nicht denken. Alte Adventures hingegen lassen sich mit dieser Karte extrem authentisch spielen und bereiten Freude. Die Karte war damals Konkurrenzprodukt der ET3000 von TsengLabs, der sie von der Geschwindigkeit jedoch unterlegen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.