Datenbank

Unichip 367C Rev. 1.0 386WB 386 Cache Motherboard, PGA

Die hier gezeigte Variante des UNI-386WB Motherboards setzt auf den flexiblen PGA-Sockel, es gibt das Board allerdings auch mit fest verlötetem Prozessor in der QFP-Fassung. Das kleine Unichip-Motherboard im Format “1/2 Mini-AT” zeigt stellvertretend für andere Fabrikate, wie die späten Bestsellerboards der 386er-Ära aussahen. Es waren Boards wie dieses, die den Computer auch

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

TAM/33-O0 (OPTi Chipset) 386 Cache Motherboard

Das TAM/33-O0 ist ein ausgewachsenes Baby-AT Motherboard der gehobenen 386er Klasse. Es bietet ein Cachefeld und einen Intel 386DX-33MHz Prozessor, ein Sockel für den numerischen Coprozessor ist vorhanden. Neben 5x 16-Bit ISA-Slots stehen auch 2x 8-Bit ISA / XT Slots zur Verfügung. Unterhalb der Speicherbänke ist ein Steckplatz für eine EMS-Speichererweiterungskarte zu sehen.

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

PC-Chips M326 G.W386/486 Main Board (386/486DLC Cache Motherboard)

Das PC-Chips M326 Motherboard unterstützt 386er Prozessoren und arbeitet dank BIOS-Support auch problemlos mit 486DLC Chips zusammen. Die perfekte Grundlage für einen flotten Retro-Rechner. Das kleine Motherboard im Format “1/2 Mini-AT” zeigt stellvertretend für andere Fabrikate, wie die späten Bestsellerboards der 386er-Ära aussahen. Es waren Boards wie dieses, die den Computer auch in

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

386SXA Ver: 4.0 Motherboard mit Am386SX-40 Mhz CPU

Das hier vorgestellte Miniboard ist wie viele anderen Boards der 386er-Zeit ein weiteres Kuriosum. Denn während Intel die Geschwindigkeit der 386er Prozessoren bei 33MHz gipfeln ließ und sich fortan auf die 486er Nachfolgegeneration konzentrierte, arbeitete neben Cyrix und IBM auch AMD weiter an Produkten für die bewährte Plattform, besonders bekannt sind sicher die

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

PC-Chips M321 386 / 486 Mainboard mit Ti486DLC-33 und IIT 4C87DLC-33

Die 386er Plattform hatte für Computerverhältnisse eine sehr lange Lebensdauer. Hier zu sehen ist nun eines der letzten Exemplare, mit denen man tief im 486er Zeitalter (Die Garantiesiegel lauten auf September 1993) die technikaffinen Kunden ansprechen wollte, die die größtmögliche Leistung zum kleinstmöglichen Preis wollten. Man bediente die Kunden mit einem 386er Cache-Motherboard,

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Unichip 367C Rev. 1.0 UNI-386WB Am386 DX-40 Cache 386 Motherboard

Unichip UNI-386WB Motherboard mit onboard Am386 DX-40 CPU, IIT 4C87-40 FPU, 8x 4MB Simm Speicher und 128KB Cache. Das kleine Unichip-Motherboard im Format „1/2 Mini-AT“ zeigt stellvertretend für andere Fabrikate, wie die späten Bestsellerboards der 386er-Ära aussahen. Es waren Boards wie dieses, die den Computer auch in Deutschland für die Masse bezahlbar machten.

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

VLSI 311 386SX Ver 1.0 386 Motherboard

Ein kleines 386er Motherboard mit onboard 386SX-Prozessor in der stromsparenden SLX-Variante von AMD mit einem Takt von 25MHz. Ein Sockel für den mathematischen Koprozessor (FPU/NPU) 387SX ist vorhanden. Ein 386SX rechnet intern wie jeder andere 386er mit 32-bit, ist allerdings extern an einen 16-bit breiten Datenbus angeschlossen (wie der 286-Prozessor), was die Anwendungseschwindigkeit

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.