ASUS P2B-B Rev. 1.02 (Intel BX) Slot 1 Motherboard

asus_p2b-b_rev.1.02_intel_bx_slot_1_motherboard

Das ASUS P2B-B ist unbestritten das beste Slot 1 Board in AT-Bauform. Es bietet in der Revision 1.02 Support für CPUs jenseits der 1000Mhz und hat durch ein effizientes Boarddesign auch 2 ISA-Slots, die jeder Retro-Fan gerne dankend annimmt. Von Voodoo2, Voodoo 2 SLI bis Voodoo4 oder Geforce Grafikkarte – mit diesem Board machen die verschiedensten Konfigurationen Sinn. Dabei ist das Board extrem stabil und laut diverser Internetforen extrem taktfreudig. Das Board unterstützt die sog. ATX-Form Card (eine Slot-Extension für PS/2 Mouse / IR und 2xUSB) und kann sowohl in AT- als auch in ATX-Minitowern eingesetzt werden.

7 Gedanken zu „ASUS P2B-B Rev. 1.02 (Intel BX) Slot 1 Motherboard

  • 29. Oktober 2018 um 15:09
    Permalink

    Dieses Board habe ich seit 1999 in Betrieb 🙂 Gekauft mit einem Pentium II 350 (man wollte ja die 100MHz Bustakt ausnutzen) und 64MB RAM, dann dank Rev. 1.02 ausgebaut bis zu einem Celeron 1000 auf Asus S370-Slotket und 512MB RAM, hat es alle Windows-Versionen bis XP mitgemacht (hauptsächlich 95B), mit vollem Laufwerksausbau (2 Floppies, DVD-Brenner, LS-120, 2 Platten) und Grafikkarten von der PCI-Hercules mit Voodoo I bis zur 32MB-TNT2 im AGP-Port.
    Einzig die IDE-Schnittstellen (bei UDMA 33MHz hört es halt auf) erwiesen sich in der Zeit um 2007 als Bremse, da ging der Rechner irgendwann in Rente, und dient noch Retrogaming, Floppykopien, . Heute gibt’s da super bootfähige SATA-Controller, mit denen wir sogar eCS (OS/2-Nachfolger) auf SSDs ohne weitere Treiber am Laufen haben, für wenig Geld. Und heute würd ich mir wohl auch einen PIII 1100 aussuchen – aber 2002 war der Preisunterschied doch relevant…

    Antwort
  • 31. Januar 2017 um 20:08
    Permalink

    Naja, man kann auch auf den 1.01 Boards Coppermines betreiben, allerdings dann mit 1.8 V. Das ist das Minimum, was der 6019CB liefern kann. Es gibt ja genug Slotkets, auf denen man die Spannung manuell auf diesen Wert einstellen kann. Da die meisten großen Coppermines ja fuer 1,7 oder 1,75 V spezifiziert sind, ist das bischen mehr kein Problem. Bei Slot CPUs muss man etwas an den VID pins rumspielen.

    Antwort
    • 1. Februar 2017 um 18:11
      Permalink

      Ich weiß, dass auch auf den 1.01ern Coppermines laufen, nur die offizielle Unterstützung gibt es halt erst ab 1.02 und bevor ich mir nen Slotket draufsetze, nehm ich gleich ein Sockel 370 Board.

      Viele Grüße
      soggi

      Antwort
  • 31. Dezember 2016 um 06:05
    Permalink

    Vll noch eine Ergänzung…vom ASUS P2B-B gibt es grundsätzlich mindestens zwei verschiedene Varianten:

    1. mit Intersil HIP6019CB PWM Controller (vor REV. 1.02)
    2. mit Intersil HIP6019BCB PWM Controller (ab REV. 1.02)

    PIII Coppermine werden offiziell erst ab REV. 1.02 unterstützt und scheinen der Grund zu sein, warum zu einer neueren Version des PWM Controllers gewechselt wurde. Man sollte also darauf achten am besten ein REV. 1.02+ Board zu erwischen, um alle Möglichkeiten nutzen zu können.

    Viele Grüße
    soggi

    Antwort
  • 27. Oktober 2015 um 01:00
    Permalink

    Man ich wünschte ich hätte das Teil. Am besten 10 Stück davon und daraus dann coole und schnelle AT Maschinen bauen…
    – Der Windows 2000 Netzwerkadmin

    Antwort
    • 31. Dezember 2016 um 06:06
      Permalink

      coole schnelle AT Maschinen gehen auch mit Sockel A -> Jetway 849BS

      Viele Grüße
      soggi

      Antwort
      • 31. Dezember 2016 um 06:39
        Permalink

        Das sieht ja mal ziemlich interessant aus 😉

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.