Datenbank

Kommentare

FIC PA-2007 (VIA Apollo VP2 / AMD 640) Socket 7 Motherboard

Das PA-2007 ist eines der Boards, die von der Fachpresse mit dem Tribut „bestes Motherboard der Welt“ versehen wurden. In der Tat bietet die VIA VP2 basierte Platinen eine ganze Menge fürs Geld: UMDA, Simm- und Dimm Speicherslots, 1MB (!) Cache mit einer cacheable Area von satten 512MB RAM und maximal 75MHz Bustakt.

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

FIC PA-2005 (VIA Apollo VPX) Socket 7 Motherboard

Das FIC PA-2005 ist ein solides PCI Board auf Basis von VIAs Apollo VPX Chipsets. In der hier vorliegenden OEM Ausführung bietet es mit 256KB Cache exakt das, was damals üblich war, nicht mehr, nicht weniger. Durch den Support des Linear Burst Features wurde dieses Board gerne mit den gegenüber den Intel Prozessoren

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Gigabyte GA-586TX3 (Intel TX) Socket 7 Motherboard

Neben ASUS hatte auch Dauerkonkurrent und Markenhersteller Gigabyte ein heißes Intel TX Eisen im Feuer. Im Gegensatz zu ASUS, die das Board durchaus für performanceorientierte Anwender positionierte, entschied sich Gigabyte einmal öfter für den etwas konservativeren Weg. So bot man einerseits die komfortable Möglichkeit PS/2 Simm oder SDRAM Dimm Speichermodule zu verwenden (wodurch

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

ASUS TX97 (Intel TX) Socket 7 Motherboard

Das TX97 war das letzte reine PCI Board, dass ASUS auf den Markt brachte. Es setzt auf den sehr stabilen Intel Triton III Chipsatz, den Intel 430TX, kurz „Intel TX“ genannt. Im Gegensatz zum Intel HX beträgt die cacheable Area statt 512MB nur 64MB, was Intels Pläne, die Sockel 7 Reihe als reines

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Soyo SY-5EAS (VIA Apollo VPX) Socket 7 Motherboard

Das Soyo SY-5EAS (auch 5EAS5) ist ein kompaktes Sockel 7 Board, basierend auf dem UDMA-fähigen VIA Apollo VPX Chipsatz, der mit bis zu 75MHz Bustakt betrieben werden kann. USB und PS/2 Header sind vorhanden. Es können jeweils eine sehr lange PCI und zwei sehr lange ISA Steckkarten verbaut werden, Speicher nimmt das Board

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Matsonic MS-5120 / PC-Chips M547 (VIA Apollo VPX) Socket 7 Motherboard

Das Matsonic MS-5120, auch als PC-CHIPS M547 auf den Markt gebracht, ist ein solides Sockel 7 Board. Es bietet UDMA-33, hat 512KB L2 Cache onboard und hat neben 4 PS/2 auch 2 Dimm-Steckplätze. Sämtliche Jumpersettings sind aufgedruckt und erlauben so eine einfache Konfiguration.

Gigabyte GA-586ATV Rev. 4B (Intel VX) Socket 7 Motherboard

Das GA-586ATV in der Rev. 4B ist ein sehr ausgereiftes IntelVX Board. Es hat anstelle eines linearen Spannungswandlers, der mit großer Verlustleistung und Wärmeentwicklung daherkommt, einen effizienten Schaltregler verbaut. Die Spannung ist von 2.8 bis 3.5 Volt studenlos regelbar, mit leichter Modifikation kann man die Spannung jedoch auch auf 2.2 Volt senken. Für

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Intel AA 682294 (Intel TX) Socket 7 ATX Motherboard

Das Intel Desktop-Board ist ein frühes ATX-Board von 1997, auf sehr hohem Niveau verarbeitet und  sehr solide. Für den Retro-Rechner heutzutage wirklich schön, wenn man eine CPU von Pentium 90- 233MMX einsetzen möchte. Es hat 2x PS/2 Schnittstellen für Mouse und Tastatur und nimmt Speicher über 3.3V Dimm Steckplätze auf.  Das Board gibt

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Elitegroup TS54PAIO Rev:1.3 (Intel FX) Socket 7 Motherboard

Das TS54PAIO ist ein Sockel 7 Board aus der Anfangszeit des Produktzyklusses, jedoch schon mit Pipelined-Burst Cache anstelle von SRAM in DIL Modulen. Typisch für Elitegroupboards jener Zeit sind die weißen ISA-Slots. Insgesamt zeigt das Board, dass ausschließtlich P54C und Kollegen (also Single-Voltage) Prozessoren aufnimmt, ein aufgeräumtes und geräumiges Layout, dass auch das

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.

Biostar MB-8500TVX-A (Intel VX) Socket 7 Motherboard

Das Biostar ist ein sehr solides Sockel 7 Board, dass sich durch die mechanische Herausführung des PS/2 Mouseports auszeichnet (unterhalb des DIN-Tastaturanschlußes). Ansonsten bietet es neben USB und einem weiteren PS/2 Header 4 ISA-Slots und 3 PCI Slots, von denen bis auf einen ISA-Slot allesamt auch von sehr langen Karten genutzt werden

Ganzer Artikel/Große Bilder: Hier klicken.